*
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Menu
Leer1

 

 

Leer2

 

 

Streitschlichter - AG

Die Streitschlichterausbildung verfolgt das Ziel, Kindern die Fähigkeit zu vermitteln, Konflikte untereinander eigenständig und ohne das Eingreifen von Erwachsenen zu lösen. Hierdurch werden die Eigenständigkeit des Einzelnen und das Zugehörigkeitsgefühl zur Schulgemeinschaft gefördert. Eigenständigkeit und Selbstvertrauen wachsen durch das Übernehmen von Verantwortung für die eigenen Belange wie auch für die der Gemeinschaft. Die Stärkung des Wir-Gefühles entsteht mit der Erfahrung, für das Zusammenleben in der Schulgemeinschaft einen aktiven Beitrag geleistet zu haben. Verantwortung für sich selbst und andere zu übernehmen bedeutet auch, gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und sich mit entsprechenden umgänglichen Verhaltensweisen zu begegnen. Durch derartige Erfahrungen können die Kinder rasch Vertrauen in die Schulgemeinschaft entwickeln und das Gefühlt der Geborgenheit in einer Gemeinschaft nachhaltig erfahren.

An unserer Schule stehen derzeit eine Schulsozialarbeiterin als Mediatorin und zehn SchülermediatorInnen aus den dritten und vierten Klassen zur Verfügung. Erfahrungsgemäß nehmen Kinder sich in ihren Rollen gegenseitig sehr ernst. Die gefundenen Lösungen werden bereitwillig akzeptiert und wie vereinbart umgesetzt.

A) Konzept
Hinter der Ausbildung von Schülerinnen und Schülern steht unser Bestreben, zusammen mit den Methoden der Pädagogischen Schulentwicklung nach H. Klippert und den Lernspielen aus dem Ich-und-Du-und-Wir- Komplex an unserer Schule ein Netz entstehen zu lassen, das die Schülerinnen und Schüler dazu befähigt, in umfassendem Maße soziale Kompetenzen zu entwickeln, d.h. sich Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Toleranz zu eigen machen, eine Gesprächs- und Fragekultur mitzutragen und Regeln des Zusammenlebens aktiv zu umzusetzen.

B) Ausbildung
Grundsätzlich kommen Kinder aus den Jahrgangsstufen 3 und 4 zum Einsatz. (In Einzelfällen können Ausnahmen sinnvoll sein.) Die 4 monatige Ausbildung startet zwei Wochen nach Schuljahresbeginn und wird einmal wöchentlich in Form einer AG angeboten. Nach Beendigung beginnt der Einsatz der Streitschlichter auf dem Schulhof. Die AG wird trotz allem bis Ende des Schuljahres fortgeführt, denn die regelmäßigen Treffen dienen dem Austausch zwischen den Streitschlichter und der Reflektion, sowie der Wiederholung von Lerninhalten.

Zum Ende des Schuljahres werden diese Streitschlichter in der Lage sein, auch komplexere Konflikte zu begleiten und zu deren Auflösung beizutragen. Es geht dabei hauptsächlich um Konflikte, die bereits über einen längeren Zeitraum bestehen, immer wieder aufflammen und einer intensiven Betreuung über meist einige Wochen hinweg bedürfen.

Die Leitung der AG übernimmt unsere Schulsozialarbeiterin Jana Guzmán. Mit einem Brief werden die Eltern der zukünftigen Streitschlichter darüber informiert.

Die Ausbildung der Schüler-Streitschlichter erfolgt nach dem Ausbildungsprogramm von Marina Götzinger und Dieter Kirsch: „Grundschulkinder werden Streitschlichter“.


C) Einsatz
Alle unsere Streitschlichter und Streitschlichterinnen sind per Aushang am großen Schulhofeingang bekannt gemacht. Jedes Kind ist dort mit Foto, Namen und Klasse aufgeführt. Die Klassenlehrer haben die Kinder ihrer Klasse darüber informiert. Die einzelnen Streitschlichter selbst bieten auf dem Schulhof ihre Dienste direkt an, indem sie streitende Kinder höflich ansprechen.
Die Streitschlichter sind nach einem festen „Einsatzplan“ täglich auf dem Schulhof als Ansprechpartner für Konfliktparteien präsent. Man kann sie an den Warnwestern und den Streitschlichterbutton sehr gut erkennen.

NaviBottom
Startseite    •    Unsere Schule    •    Aktuelles    •    Unser Konzept    •    Info-Center    •    Kontakt    •    Impressum    •    Datenschutz    •    Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail